Edition bi:libri Logo

Lena Hesse
Das kleine Wunder

aus der Reihe: billi - ich lese zweisprachig!

Hardcover, farbig illustriert, 17,5 x 24,6 cm, 32 Seiten
mit Leserätsel
ab 6 Jahren       9,99 € [D]

 

Erhältlich in folgenden Sprachausgaben:
ISBN 978-3-19-539598-4 (Deutsch-Arabisch)
ISBN 978-3-19-569595-4 (Deutsch-Englisch)
ISBN 978-3-19-579595-1 (Deutsch-Französisch)
ISBN 978-3-19-589595-8 (Deutsch-Griechisch)
ISBN 978-3-19-599595-5 (Deutsch-Italienisch)
ISBN 978-3-19-609595-1 (Deutsch-Russisch)
ISBN 978-3-19-619595-8 (Deutsch-Spanisch)
ISBN 978-3-19-629595-5 (Deutsch-Türkisch)

Nils staunt nicht schlecht, als er ein kleines Wesen im Gras entdeckt. Aber warum ist es so traurig? Eine rührende Geschichte über ein kleines Wunder ... 



Ausgewählt zum "Erstlesebuch des Monats September 2012"

Mit der Medienempfehlung “Erstlesebuch des Monats” zeichnet der Borromäusverein Bücher für Kinder bis 8 Jahre aus, die sich inhaltlich und gestalterisch von der Masse des Erstleseangebots abheben und damit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung leisten.

 

Pressestimmen:

"Lena Hesse ist es gelungen, ein schönes Buch für Kinder ab 6 Jahren zu machen, das insbesondere auch Jungen ansprechen wird. [...]Es wird eine rührende Geschichte erzählt über ein kleines Wunder, das allgegenwärtig ist und das Kind auf der Entdeckungsreise durch die Welt unscheinbar begleitet. Bei den Illustrationen, die teils im Comicart angefertigt wurden, finden sich überraschenden Strichzeichnungen, die selbst die Jungen immer wieder zum Staunen bringen wird. Das Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen, aber auch zum Selberlesen insbesondere im Übergang von Kindergarten bis hin zur 2. Klasse. Ein besonderes Detail ist noch das zweisprachige Leserätsel, bei dem die Kinder Fragen zur Geschichte beantworten können und die richtigen Antworten ein interessantes Lösungswort ergeben. Ein gut arrangiertes Buch, das garantiert ankommen wird!" (Kundenrezension auf amazon.de vom 16.11.2012)

"'Das kleine Wunder' ist eine gelungene Geschichte für Grundschulkinder. [...] Ziel dieser Lesereihe ist die individuelle Förderung der Schülerin oder des Schülersin der Muttersprache und in der deutschen Sprache als erste Fremdsprache. Im Förderplan von nicht muttersprachlich deutschen Kindern ist der Einsatz von Büchern aus dieser Reihe gut denkbar. (Lehren und Lernen, Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, Neckar-Verlag GmbH, Heft 11 - 2012)  

"Ein zauberhaftes, besser gesagt: ein wunderbares Buch, mit einer einfachen, unterhaltsamen, aber tiefgründigen Geschichte, an der große und kleine Leser ihre Freude haben. Doch damit nicht genug, ist das Buch auch noch in zwei Sprachen geschrieben, es eignet sich für die Großen, ihr Englisch aufzufrischen und für die Kleinen, in die englische Sprache einzutauchen. Dazu gibt es fröhlich-bunte Illustrationen, die mit so manchem pfiffigen Detail überraschen." (www.medienprofile.de/articles/article/erstlesebuch_september_2012)

"Gelungener Erstlesetitel in Deutsch und Englisch mit Flattersatz in großer Fibelschrift und witzigen, großflächigen Illustrationen, die fast schonBilderbuchcharakter haben. Zum Schluss ein Leserätsel zum Überprüfen desTextverständnisses. Gleichzeitig sind noch 6 weitere 2-sprachige Ausgaben erschienen (alle in dieser Nr.). Vgl. auch einen weiteren Titel aus dieser Reihe: "Pia kommt in die Schule" (IDA 43/11). Breit empfohlen." (ekz bibliotheksservice, IN 2012/44)